N8s im Wald (Teil 2)

Jaaa, ich weiß, interessiert keine Sau 😉 aber ich habe es heut erneut versucht N8s im Wald zu laufen. 17:15 Uhr gings heut in der Abenddämmerung auf (mei)ne 10 km Runde im Burgbergwald.

Schon nach 5 Minuten gabs den ersten kleinen Schreck. Es knallte … Irgendwo im Wald wurde geschossen… „Schön“, dass das mulmige Gefühl gleich von Anfang an mitlief, so blieb die unangenehme Überraschung aus und ich war von Anfang an nicht sonderlich entspannt 😉

Nach 20 Minuten gab es nen zweiten deutlich lauteren Knall ganz in der Nähe -Schluck… Schnell sie Stirnlampe an und etwas Gas geben… Nach 5 km war es richtig dunkel und ich auf dem Heimweg. Mit Ausnahme der beiden Schüsse war es absolut still im Wald. Der Puls blieb heute im Normalbereich und ich kam trotz dem Anfangsstress mit den Schüssen doch noch relativ entspannt nach 56 Minuten am Auto an. Schön… – heut war das doch mal gar nicht so schlecht…

Veröffentlicht von

Martin

Ziele wandeln sich durch die Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

zwei + siebzehn =