Mi 13.08. 11′000m@06:30/km

Heute hab ich mich mal wieder nicht an meinen Trainingsplan gehalten. Mit meinem Lauftreff bin ich gestern die 10er Runde im Burgberg gelaufen.

Das Wetter war perfekt und da ich nicht alleine laufen wollte, habe ich mich ausnahmsweise 😉 dazu überreden lassen, 4×1000 m Intervalle zu laufen.

Nachdem beim ersten Intervall unser GPS Träger etwas hinterherlief schlug ich vor statt 1000 m lieber Intervalle von 4:30 min Länge zu laufen, dann läuft jeder die Zeit und dann Traben wir, bis wir wieder alle zusammen sind. Der  Trräger der Satelitenunterstützung pfiff dann zwar immer, wenn er meinte 1000 sind um – aber das mit den 4:30 min war halt doch einfach für die vorweg laufenden

Hat super geklappt – nur waren wir mit den 4:30 min jeweils deutlich weiter als der geplante Kilometer und als die Pfiffe kamen, waren wir meist erst um die 4:00 min 😉

Die letzten beiden Intervalle wollte Steffen irgendwie ein Wettrennen aus den Intervallen machen. Darauf habe ich mich unbewußt (ich bin niiiiicht langsamer – nein das bin ich nicht) mit darauf eingelassen und das ohnehin hohe Tempo mit verschärft, Beim letzten Intervall habe ich aber sehr bewußt konstant mein Tempo gehalten (ich weiß eh ich bin schneller), Steffen legte noch einen Endspurt hin und war heute (das möchte ich schon betonen „heute“) schneller 😉

Nächste Woche mach ich das aber nicht nochmal mit – ich fühl mich grad einfach gut und ich will es nicht herausfordern. Der Wettkampf im September kommt früh genug und da werden wir dann sehen, ob ich gut trainiert habe.

Logbuch:
Strecke: Im Burgberg 10 km (mit 4 x 4:30min Intervalle)
Dauer: 1:03 h
Durchschnittspuls: 146
Wetter: Sonnig – warm
Allgemeinbefinden: topfit…

Veröffentlicht von

Martin

Ziele wandeln sich durch die Zeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

siebzehn − sieben =